Tierbehandlungen

          

Meine Tierbehandlungen sind Energiearbeit.

Da die Pranic Healing® – Arbeit berührungslos ist, kann ich jedes Tier behandeln.

Schon in den uralten Schriften Indiens, vor Christi Geburt, wird der für uns unsichtbare Energiekörper des Menschen mit seinen Energiezentralen beschrieben. Er umhüllt in mehreren Schichten den sichtbaren Körper, welcher durch feine Kanäle von dort aus bis in die kleinsten Zellen mit Lebensenergie ernährt wird. Auch die Tiere sind von diesem Lebensenergiekörper umgeben. Die Lebensenergien, auch Prana oder Chi genannt, kommen von der Sonne, der Luft und der Erde und werden über die Energiezentralen (Chakras) dieser feinstofflichen Hüllen, der Haut, der Milz und über den Atem aufgenommen.

Bei körperlichen Erkrankungen und Verletzungen, Alterserscheinungen oder psychischen Belastungen entstehen Blockaden im Energiesystem des Tieres. Die Lebensenergie-Schwingungen können dann den Körper nicht mehr harmonisch durchdringen.  Diese Blockaden werden bei meiner Behandlung aufgelöst und frische Energie kann wieder aufgenommen werden und Heilung entstehen. Kristalle sind mir mit ihren Urkräften während der Behandlungsphase eine wertvolle Hilfe. Da ich so die Selbstheilungskräfte der Tiere anregen und unterstützen kann, ist es ihnen schneller möglich, sich zu erholen. Alte Tiere ertragen die Abnutzungserscheinungen ihres Körpers besser, wenn sie so gut wie möglich in energetischer Balance sind.

Selbstverständlich können sie auch ihrem gesunden Tier eine Energiebehandlung als Wellness gönnen.

Die Tiere kennen die Energiekräfte und die Kräfte der Kristalle!

Weiter biete ich zur Ergänzung andere Energiebehandlungsformen an wie Schüsslersalze, Heilpilze, Balance herstellen mit Symbolen, Bachblüten, Farblicht-Therapie

Die Energiearbeit ersetzt keine tierärztliche Behandlung, sondern ist in Ergänzung zu dieser zu sehen.

Ich frage grundsätzlich das Tier, ob es diese Behandlung möchte.

 

Kostenausgleich: pro Sitzung / Stunde werden 80.-Fr. berechnet, jede weitere 15 Minuten 20.-

Bei Heim- oder Stallbesuch wird eine Wegpauschale berechnet.