Tierkommunikation

  

Tiere sind wunderbare Begleiter, Freunde und Helfer auf unserem irdischen Weg. Die Tiere haben ein sehr feines, wie hellsichtiges Gespür für ihr Umfeld und auch für uns. Teilen wir doch den Alltag bewusster mit ihnen. Sie werden uns eine Fülle von Weisheit schenken. Nach meinem ersten Tierkommunikations-Seminar meinte meine Hündin, welche auch dabei sein durfte: „Jetzt bin ich nicht mehr nur Hund!“

Die Tierkommunikation ist ein Verständigungsweg, ein Austausch über die verschiedenen Ansichten von Mensch und Tier, was uns hilft , das Tier besser zu verstehen. Das Tier kann unsere Handlungen wiederum besser verstehen, wenn es diese erklärt bekommt.

Was ist Telepathie oder Tierkommunikation?

Alle Wesen dieser Erde verständigen sich über den Austausch der Gefühle. Wir Menschen leben als Kinder mit dieser Kommunikationsart, „sprechen“, oft lautlos, so mit den Tieren oder anderen Wesen, bis die verbale Sprache, das gesprochene Wort zum täglichen Ausdruck wird und den telepathischen Austausch mehr oder weniger verdrängt.

Die telepathische Kommunikation funktioniert grenzenlos. Tele heisst Entfernung, pathie = Empfinden, also empfinden auf Entfernung. Die ausgesendeten Schwingungen unserer Gedanken und Gefühle werden über das universale Schwingungsfeld übertragen, welches uns hier auf der Erde umgibt. Deshalb ist es möglich, über weite Distanzen hinweg mit den Tieren Kontakt aufzunehmen. Wichtig ist je nach Behandlungsart ein Foto und der Name des Tieres.

Bei der Kommunikation sendet das Tier Gefühle, Bilder oder Farben, eventuell auch zum Beispiel Schmerzempfindungen. Diese Schwingungen können von uns Menschen empfangen werden, wenn wir uns darauf konzentrieren, unsere telepathischen Fähigkeiten wieder zu finden und zu üben. Ich gebe mir dabei Mühe, gedankenleer zu sein. Der erste Eindruck, der vom Tier gesendet wird, ist das Ergebnis. Alles Weitere von mir ist dann meine Interpretation und somit nicht wünschenswert. Die gesendeten Gefühle werden bei vielen Menschen, auch bei mir, in unserem Gehirn gegebenenfalls direkt in Worte (verbale Sprache) umgewandelt. Die gesendeten Schmerzempfindungen spüre ich als tatsächliche Schmerzen in meinem Körper, solange ich in Kontakt mit dem Tier stehe. Dieses Alles sehe ich als wunderbare Ergänzung zu meiner Energiearbeit mit dem Tier.

Die Tier-Kommunikation ist keine therapeutische Behandlung oder Erziehungsmethode, sondern ein Austausch von Meinungen und Gegebenheiten.     Was das Tier mit dem Ergebnis unseres Austausches macht, ist ihm überlassen. Beachten sie bitte, dass es auch verschieden intelligente Tiere gibt und alte Tiere mit Vergesslichkeit und Demenz.

Kosten: Die erste Sitzung inklusive Besprechung wird mit 80.00 Fr. ( bis 1 Stunde ) berechnet, jede weitere 1/4 Stunde mit 20.00Fr.  Auch @Mail schreiben ist Sitzungszeit. Die benötigte Zeit wird grundsätzlich verrechnet, unabhängig vom Ergebnis der Sitzung. € nach Tagessatz